Take Off – The Flight Simulator

82b0383cd4718dc3_800x800ar

Cabin crew ready for departure, we’re cleared for take-off!

“We’re cleared for take-off“, heißt es bereits in wenigen Wochen für die auf mobilen Endgeräten überaus erfolgreiche Flugsimulation Take Off – The Flight Simulator von astragon Entertainment, die nun schon bald auch ihren Weg auf den heimischen PC finden wird. Noch diesen Oktober wird die abwechslungsreiche Herausforderung für virtuelle Hobby- und Profipiloten nicht mehr länger nur Besitzern von iPhones®, iPads® und vergleichbarer Android-Geräte vorbehalten sein.

Den gelungenen Start ins virtuelle Pilotenleben ermöglicht bei Take Off – The Flight Simulator für PC ein umfangreiches Tutorial, welches die einzelnen Gameplay-Funktionen und die Spielsteuerung ausführlich für Einsteiger wie erfahrene Profipiloten erklärt.

Nach dem erfolgreichen Karrierebeginn können zunächst im Freiflugmodus die acht großen Hauptinseln Hawaiis in einer komplett offenen Spielwelt erkundet werden. Dort warten zugleich fünfzig spannende Missionen darauf, vom Spieler gemeistert zu werden. Hierzu zählen neben normalen Transportflugaufgaben auch Touristenrundflüge, dramatische Rettungseinsätze und packende Notlandemanöver.

Über den gelungenen Abschluss der Missionen erwirbt der Spieler nach und nach zusätzliche Fluglizenzen, mit denen er wiederum Zugriff auf weitere Maschinen aus dem Pool der insgesamt 24 verschiedenen Flugzeuge erhält. Die Modellpalette hält dabei vom kleinen Leichtflugzeug über einen Jagdflieger, einer schwergewichtigen Transportmaschine, einem Kunstflugzeug oder einer mehrstrahligen Passagiermaschine bis hin zum aufsehenerregenden Supersonic-Jet für jeden Flugzeugfan die passende Maschine bereit. Alle Flugzeuge sind – Cockpits eingeschlossen – realen Vorbildern authentisch nachempfunden.

Ab einer weiter fortgeschrittenen Spielstufe schaltet der ambitionierte Hobbypilot zudem den Management-Modus des Spiels frei. Nun kann er die Maschinen seiner eigenen Airline in bis zu 21 Flughäfen namhafter Metropolen wie Frankfurt am Main, Moskau, New York oder auch Sydney entsenden und die Landebahnen der Airports in Eigenregie selbst ansteuern.

Und damit bei aller Konzentration auf Start und Landeanflug auch die atemberaubenden Landschaften nicht ungesehen am Spieler vorbeiziehen, stehen neben der 3D-Cockpitansicht zahlreiche weitere Kameraansichten zur Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *